The Detective Society

Ich mag Spiele, in denen man selbst ermitteln und am besten noch Verbrechen aufklären muss. The Painscreek Killings (auch wenn ich bekanntermaßen nicht immer so entzückt davon war) oder die Sherlock Holmes-Spiele sind ganz wunderbare Beispiele dafür. Leider hat sich dieses „Genre“ bisher vor allem auf Videospiele beschränkt. Brettspiele, die ähnlich gestrickt sind, kamen mir – bis auf „Exit the Room“-Vertreter – kaum unter. Jene werden aber oft auf Rätsel reduziert. Eine Geschichte kommt dabei meistens ziemlich kurz.

weiterlesen

Serien die im Gedächtnis bleiben, Teil 1:

Es ist immer wieder interessant zu sehen wieviel sich aus dem Szenario “vermeintliche amerikanische Kleinstadtidylle” herausholen lässt. Bei der Menge an entsprechenden Serien die aus dem Nest Hollywood in den letzten Jahren geschlüpft sind könnte man meinen schon alles gesehen zu haben. Dennoch kann seit 2015 ein neuer Sprössling dieses “Genres” begutachtet werden: Wayward Pines.

weiterlesen

Star Wars: Episode VII

Der folgende Text enthält Spoiler. Ihr wurdet hiermit gewarnt.

Kurz vor Weihnachten sah ich Episode VII das erste Mal und naja, was soll ich sagen? Als der Film vorbei war, hatte ich ein ziemlich schlechtes Gefühl im Bauch und war auch ganzschön genervt. Das lag vielleicht daran, dass diverse Kinder mit im Kino saßen die jede, aber auch wirklich jede Szene kommentieren mussten was mich enorm auf die Palme brachte. Andererseits lag es aber natürlich auch am Film.

Heute sah ich Episode VII das zweite Mal und es war schon deutlich erträglicher. Ich denke ich kann sogar soweit gehen und sagen: der Film gefiel mir ziemlich gut. Dennoch gibt es da ein paar Dinge die mich stören, z.T. so sehr dass sie mir den Film nach wie vor ein bisschen madig machen. Und genau diese Dinge habe ich unten notiert, für mich, die Nachwelt und für euch (vielleicht findet sich der eine oder andere ja darin wieder).

weiterlesen