PayPal und die 2-Wege-Authentifzierung

2-Wege-Authentifzierung ist eigentlich eine tolle Sache. Eigentlich, man kann sich damit nämlich auch so richtig schön in die Scheiße reiten. Wie das geht, erkläre ich in diesem Post.

Vor ein paar Tagen wollte ich eine Zahlung mit PayPal vornehmen. Sollte eigentlich kein großes Ding sein, habe ich schließlich schon zig mal gemacht. Wie gewohnt eingeloggt und um die Zusendung der SMS mit dem Code für die 2-Wege-Authentifizierung gebeten. Dann hab‘ ich gewartet…und gewartet und gewartet…und die SMS kam nicht. Ich dachte mir nicht viel dabei und nutzte eine andere Bezahlmethode. Ein paar Tage später dasselbe Spiel; ich wartete wieder vergebens auf die SMS und die Sache fing an, mir auf die Nerven zu gehen. Schließlich konnte ich mich auch nicht mehr in meinen PayPal-Account einloggen. Seltsamerweise erreichen mich nur die PayPal-SMS nicht, alles andere bzgl. SMS funktioniert einwandfrei.

Es folgten mehrere Anrufe bei meinem Mobilfunkprovider und bei PayPal. Natürlich war man sich nirgends einer Schuld bewusst; beide versicherten, dass keine Probleme vorlägen. Es müsste also an mir liegen. Das Problem besteht allerdings auf zwei Geräten mit derselben SIM-Karte und eine Nummer wird auch nicht blockiert. Die SIM wurde zwar kürzlich getauscht, die Nummer ist aber dieselbe.

Schließlich empfahl mir PayPal, einen neuen Account zuerstellen; der alte wurde gelöscht. Das Problem ist nur, dass ich die Telefonnummer auch im neuen Account nicht bestätigen kann, da mich die SMS nicht erreicht. Und auch sowas wie eine Passwort-Änderung ist nicht möglich da man – ihr werdet es schon ahnen, hierfür den Code der SMS eingeben muss (der SMS, die ich nicht empfangen kann). Ich wurde also aus meinem PayPal-Account ausgesperrt, ohne, dass ich etwas dagegen tun kann. Eine alternative Authentifizierungsmethode bietet PayPal nämlich nicht an…und auch keine Backup-Codes. In Zukunft wird mir also nichts anderes übrig bleiben, als auf PayPal zu verzichten. Vielleicht ist das aber auch besser so bei der Art und Weise wie PayPal diese ganze Thematik handhabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × 4 =

* Mit dem Absenden meines Kommentars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten durch diese Website gespeichert und verarbeitet werden.